2017: 20 Jahre FaBaM in Schinznach-Dorf

20 Jahre FaBaM

Am Wochenende vom 8./9. Juli 2017 feierten die FaBaM, die „Freunde alten Blechs aller Marken“ auf dem Areal des Gartencenters Zulauf in Schinznach-Dorf ihr 20-jähriges Bestehen.

Was 1997 auf dem Bözberg mit rund 30 Fahrzeugen begann, hat sich bis heute zu einer Art Interessengemeinschaft mit rund 150 Mitgliedern entwickelt, bei der die Geselligkeit und eben die Freude am alten Blech im Vordergrund stehen. Dabei spielt es bei den FaBaM absolut keine Rolle, ob das Blech zu einem Rolls Royce oder zu einem Fiat geformt wurde 😉

„Kein Platz für Marken-Snobismus“ war denn auch der treffende Titel eines kürzlich erschienenen  Artikels in der Aargauer Zeitung. Vielmehr sind die FaBaM-Treffen jeweils ein bunter Mix aus Fahrzeugen „quer durch Zeit und Länder“.

So auch am Jubiläums-Weekend im Gartencenter Zulauf. Da steht ein seltener 1937er Chevy Master 6B De Luxe Convertible neben einem nicht mehr ganz originalen 42er Dodge WC. Gegenüber zwei Hürlimann-Traktoren und etwas weiter hinten ein Sauber C5-Rennwagen mit Strassenzulassung.

20 Jahre FaBaM vom 8./9. Juli 2017 in Schinznach-Dorf

20 Jahre FaBaM vom 8./9. Juli 2017 in Schinznach-Dorf

Als weitere Rarität war ein 2011 in die Schweiz importierter ELVA zu sehen. Das britische Unternehmen stellte von 1955 bis 1968 lediglich rund 1000 Fahrzeuge her.

1963 ELVA Notchback Coupé

1963 ELVA Courier Notchback Coupé

Vom ausgestellten ELVA Courier Notchback Coupé von 1963 sind geschätzte 6 – 8 Stk gefertigt worden, exakte Aufzeichnungen fehlen. Das Fahrzeug basiert auf einem Gitterrohr-Rahmen, einem 1800ccm MGB-Motor und einer GFK-Karosserie.

Wer Lust hatte, konnte sich übrigens mit der Baumschulbahn Schinznach auch per Dampfbahn durch die Ausstellung und über das Areal fahren lassen www.schbb.ch .

Baumschulbahn auf dem Areal des Gartencenter Zulauf in Schinznach-Dorf

Baumschulbahn auf dem Areal des Gartencenter Zulauf in Schinznach-Dorf

Die fest verlegten Geleise mit 600mm Spurbreite stammen aus der Zeit, als das 1879 gegründete Gartencenter Zulauf noch Baumschule Zulauf hiess und die 1928 in Betrieb genommenen Geleise für den Transport der schweren Pflanzen und Bäume gebaut wurden – daher auch der Name der auf dem Areal beheimateten Baumschulbahn.

In Vereinigungen wie der „FaBaM“ kommt dank der Marken- und Altersvielfalt ein geballtes Wissen um die „alte Technik“ zusammen. Sie tragen damit erheblich zur Weitergabe dieser Kenntnisse und damit zur Erhaltung von historischen Fahrzeugen bei. Und kann ein Problem mal nicht „intern“ gelöst werden, so kennt bestimmt jemand jemanden, der weiterhelfen kann 😉

Es war ein toller Tag in Schinznach und wir gratulieren den FaBaM zum gelungenen Event und natürlich zum 20-jährigen Jubiläum.

PS: alle auf dream-cars.ch  publizierten Bilder dürfen ohne Rückfragen kopiert und auf eigenen Webseiten oder Social Media-Kanälen weiterverwendet werden. Für Abzüge etc in höherer Auflösung stehen die Fotos auch in unserem Bilder-Webshop zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.