Forest Punk – Leidenschaft Autofriedhof

Unter dem Titel Forest Punk bekamen wir diesen Sommer eine Einladung für eine Multimedia-Fotoshow. Jetzt kann man sich darunter eigentlich nichts und alles vorstellen. Die Einladung kam von Rony und Brigitte Altermatt und es wird schnell klar, dass es etwas mit Autos zu tun haben muss. Beim Durchlesen stellte man fest, dass es sich um einen Vortrag über Autofriedhöfe und vergessene Autos in Europa und den USA handelt. Schrottplätze üben eine besondere Faszination aus, der man sich nur schwer entziehen kann, denn manch hochkarätiges Automobil, das sein Dasein auf einem Schrottplatz fristete, kam nach Jahrzehnten wieder in die Öffentlichkeit. Jüngstes Beispiel ist die Sammlung von Roger Baillon aus Frankreich, die 2015 versteigert wurde. In bester Erinnerung ist auch der Abbruch von Franz Messerli in Kaufdorf bei Bern, der vor einigen Jahren nach jahrzehntelangem Streit mit den Behörden geschlossen und geräumt wurde. Wir haben 2007 und 2008 darüber berichtet.

Autoabbruch Messerli Kaufdorf Porsche 356

Besuch Autofriedhof Messerli, Kaufdorf, September 2007. Zwei Porsche 356. Ob diese Fahrzeuge – oder die Chassis-Nummern, mittlerweile wieder fahren?

Dieter Klein, Fotograf aus Köln, wurde ebenfalls vom ‚Schrott-Virus‘ befallen, unter dem er seit 2009 ‚leidet‘. Seither besucht er in ganz Europa und den USA Schrottplätze, Autofriedhöfe und Sammlungen und dokumentiert diese fotografisch. Da entstehen faszinierende Bilder die ganz im Gegensatz stehen zu dem, was man sonst sieht. Da glänzt kein Lack mehr, die Reifen sind seit Jahrzehnten platt und die Autos versinken förmlich im Boden. Man stellt auch fest, dass die Natur stärker ist als die von Menschenhand geschaffenen Autos, den schon nach wenigen Jahren sind die Karosserien von Moos und Flechten überzogen. Dieter Klein macht diese Bilder aber nicht für sich alleine, nein, er zeigt sie eben einem interessierten Publikum an Vorträgen, wie an diesem Samstagabend in einer Halle auf dem Flugplatz Bleienbach. In einer guten Stunde erzählt der Fotograf Geschichten zu den einzelnen Schrottplätzen und Automobilen. Eine Auswahl der schönsten Bilder gibt es ausserdem in einem grossformatigen Buch, das hier bestellt werden kann. Weitere Informationen und Details gibt es auf der Website www.forest-punk.de.

Das Buch von Dieter Klein über Schrottplätze in Europa und USA

Das Buch von Dieter Klein über Schrottplätze in Europa und USA

Ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Abend, spannend erzählt von Dieter Klein. In der grossen Werkhalle auf dem Flugplatz wurde man von Peter Dätwyler und seinem Team vom Restaurant Flügerli bewirtet. Ausserdem gab es ein paar Oldtimer zu bestaunen und Herbert Beyer, freischaffender Künstler aus Herzogenbuchsee, zeigte eine Auswahl seiner Werke, natürlich zum Thema Technik/Automobile. Coole Bilder, sehr dekorativ. Mehr dazu gibt es auf seiner Website. Unser Dank geht an Rony und Brigitte Altermatt und an alle, die diesen spannenden und unterhaltsamen Abend organisiert und gestaltet haben.

3 Gedanken zu „Forest Punk – Leidenschaft Autofriedhof

    • Hallo Rony

      Ja, war wirklich toll und spannend und man bekommt Lust, auch so einen alten Schrottplatz aufzusuchen und darin herumzustöbern. Dieter Klein hat das aber hervorragend herübergebracht. Nochmals Danke für Deinen Einsatz und die Organisation.

      Herzliche Grüsse
      Fredi Vollenweider + Team Dream-Cars

  1. Pingback: Forest Punk – Leidenschaft Autofriedhof | http://www.dreamcar.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.