11. Micro-Car-Treffen in Wohlen (CH)

Es gibt grosse Autos, Luxusautos, SUV’s, Mittelklassewagen, Sportwagen, Kleinwagen – und Micro-Cars, Kleinstwagen also, mit manchmal nur einem einzigen Sitzplatz. Alle 4 Jahre findet in der Schweiz ein Internationales Treffen für solche Micro-Cars statt. 1976 waren es rund 50 Fahrzeuge, die sich am Hallwilersee zu einem ersten Treffen versammelten. Am Treffen dieses Jahr, vom 27. bis 29. April in der Region Wohlen durchgeführt, trafen sich rund 160 Fahrzeuge aus dem In- und Asland. Kleinwagen gibt es schon seit den Anfängen des Automobilbaus. Viele kleine Firmen bauten auch kleine Autos, das war günstig in der Herstellung und es war so möglich, auch geringe Stückzahlen zu produzieren. Als Beispiel soll hier das Peugeot Bébé erwähnt werden, ein Micro-Car, gebaut von 1905 bis 1913 in verschiedenen Ausführungen. Sogar eine ‘Rennversion’ gab es. Man nannte diese Art oder Kategorie von Autos auch Cyclecars. Einen wahren Boom erlebten diese Kleinstwagen nach dem Zweiten Weltkrieg im Deutschland der Fünfzigerjahre. Rohstoffknappheit und fehlende Produktionsstätten liessen die Kleinwagen wie Pilze aus dem Boden schiessen aber man war froh, wenigstens einen fahrbaren Untersatz zu haben, auch wenn er noch so einfach gebaut war. Es gab Autos wie den Velorex, die nicht einmal eine Karosserie besassen, ein einfacher Stahlrohrrahmen war mit Kunststoffplanen bespannt.

Velorex, Micro-Car-Treffen Wohlen

Micro-Car Treffen 2018, Mutschellen. Ein Velorex auf der Fahrt hinauf nach Friedlisberg. Ein Auto einfachster Bauart, ein mit Planen bespannter Stahlrohrrahmen. Hat der Motor zu heiss, können die hinteren Abdeckungen einfach geöffnet werden.

Das Treffen findet alle 4 Jahre statt, der GP Mutschellen alle 2 Jahre. Da Wohlen und der Mutschellen nicht allzuweit voneinander entfernt sind, bietet sich der Sonntag jeweils an für eine Demonstrationsfahrt von Rudolfstetten hinauf nach Friedlisberg. So können die tausenden von Zuschauern des GP Mutschellen den vielen kleinen Fahrzeugen, die teilweise wie Insektenschwärme angefahren kommen, applaudieren. Es war einfach herrlich anzusehen, was da alles den Berg hinauffuhr, teilweise in gemächlichem Tempo und die einen zogen doch tatsächlich noch einen Wohnwagen. Da waren die raren und gesuchten FMR TG 500 richtig schnell. Das Treffen begann aber schon am Freitag mit der Ankunft der Teilnehmer in Wohlen und um 15.30 Uhr wurde zu einer Rundfahrt durch den südöstlichen Teil des Kantons Aargau gestartet mit dem Besuch der Oldie-Scheune Hadorn in Mühlau. Am Samstag wurde dann bereits ab 10.00 Uhr zur Micro-Car-Rallye mit Start und Ziel in Wohlen gestartet. Unterwegs mussten verschiedene Postenarbeiten gelöst werden. Am Sonntag folgte dann eben die Fahrt nach Friedlisberg, kommentiert wurde jedes einzelne Fahrzeug von Bernhard Täschler, dem Organisator des Micro-Car-Treffens.

Victoria Spatz und BMW Isetta mit Wohnwagen

Micro-Car Treffen 2018, Mutschellen. Der hellgrüne Victoria Spatz überholt eine BMW Isetta mit Wohnanhänger

Auch das Micro-Car-Treffen konnte wie der GP Mutschellen vom sommerlichen Wetter profitieren. Alle weiteren Informationen gibt es bei www.microcars.ch

Alle Bilder gibt es auch in unserem Shop, Downloads bereits für weniger als CHF 5.–, natürlich ohne Wasserzeichen und hochauflösend.

Bildershop DREAM-CARS.CH

2 Gedanken zu „11. Micro-Car-Treffen in Wohlen (CH)

  1. Pingback: Volksfest am GP Mutschellen – Rollermobilclub Schweiz

  2. Pingback: 11. Micro-Car-Treffen in Wohlen (CH) | http://www.dreamcar.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.