Museo Storico Alfa Romeo in Arese (IT)

Wir nutzten den Besuch der Milano AutoClassica vom 23. bis 25. November 2018 zu einer Visite des Museo Storico Alfa Romeo in Arese. Das Museum liegt nur gut 5 Kilometer vom Messegelände der fieramilano entfernt und liegt unmittelbar am Heimweg, also bietet sich ein Besuch förmlich an. Von aussen wirkt der Bau wie ein mehrstöckiges unscheinbares Geschäfts- und Bürogebäude aus den Siebzigerjahren. Erst wenn man vom Parkplatz ins Gebäude geht merkt man, dass da mehr sein muss als nur Büros. Über eine rote geschwungene Überdachung gelangt man ins Gebäude, wo im Eingangsbereich auch der Shop untergebracht ist. Bald gelangt man über eine lange Rolltreppe ins Obergeschoss, von wo aus man über viele kleine Treppen vorbei an den Exponaten wieder zum Eingang gelangt. Die Fahrzeuge sind nach Epochen gruppiert und sind sehr gut zugänglich. Man kann um alle Fahrzeuge gehen, es gibt keine Absperrungen, was uns Fotografen natürlich besonders freut. Auch die Präsentation der Fahrzeuge vor meist weissem Hintergrund wirkt sehr gut, so rücken die Autos in den Mittelpunkt. Das weisse Ambiente wechselt dann aber in der Epoche der Rennwagen. Hier sind die Räume dunkel gehalten und über riesige Monitore werden optisch und akkustisch Effekte erzeugt, die einem in eine ganz andere Welt bringen.

Museo Storico Alfa Romeo in Arese, Besuch vom 25.11.2018. Der Bereich mit den Rennwagen aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg

Museo Storico Alfa Romeo in Arese, Besuch vom 25.11.2018. Der Bereich mit den Rennwagen aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg

Im Raum wo die Rennwagen aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg ausgestellt sind fallen zwei Fahrzeuge besonders auf. Der GP Tipo A von 1931, der mit zwei parallel montierten 1750er Frontmotoren bestückt ist und der GP Bimotore von 1935, bei dem der zweite Motor im Heck untergebracht ist. Wir möchten hier nicht weiter auf einzelne Fahrzeuge eingehen, da auf der Website des Museums alle Exponate sehr schön und detailliert beschrieben und abgebildet sind. Hier der direkte Link. Zum Schluss des Rundgang kann man im 4D-Kino noch ein Rennen durch die einzelnen Epochen geniessen. Man nimmt Platz und schnallt sich wie im Flugzeug an, dann beginnt der Film auf der grossen 3D-Panoramaleinwand mit einer Fahrt im Rennwagen der Dreissigerjahre. Dabei rütteln die Sitze bei jeder Bodenwelle und beim Durchfahren von Pfützen spritzt einem Wasser aus vor den Sitzen angebrachten Düsen ins Gesicht. Wirklich gut gemacht. Danach kann man sich im Kaffee stärken, bevor man die Heimreise antritt. Ein wirklich schönes und sehenswertes Museum. Alle weiteren Informationen gibt es auf der Website des Museums.

2 Gedanken zu „Museo Storico Alfa Romeo in Arese (IT)

  1. Hallo Fredi, mit den schönen Fotos lebe ich meinen Besuch im Jahr 2017, als ich von Vernasca zurückfuhr, virtuell nach und spüre die Faszination dieser hochemotionalen Marke. Ja, dieses Museum verzaubert jeden Motorhead mit seiner Konzeption und Präsentation im Geiste des Cuore sportivo. Und die Lage unweit der Autostrada Milano – Schweiz bietet sich für ein Eintauchen in die überwiegend rote Autowelt sowieso an.

    Schöne Grüße aus der regnerischen Ortenau

    Günther

    • Hallo Günther

      Wir hatten diesen Museumsbesuch schon lange geplant, bis jetzt reichte es aber zeitlich nie, obschon wir öfters in der Gegend von Monza/Mailand sind. Aber wie sagt man, lieber spät als nie. In dem Sinne ein erholsames Wochenende.

      Herzliche Grüsse

      Fredi Vollenweider und Team DREAM-CARS.CH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.