The Ice, St. Moritz, 2. März 2019 (CH)

 

 

The Ice. Diese zwei Wörter stehen für einen neuen Classic Car Event in St. Moritz. Veranstalter ist St. Moritz Tourismus, Sport & Events. Die Vorbereitungen wurden vor erst zwei Monaten begonnen und Ende Februar erfolgte ein Post auf Facebook. Der Veranstalter schreibt zum Event Folgendes:

Zum ersten Mal wird St. Moritz Gastgeber für «The I.C.E. – The International Concours of Elegance», der einzige Event, der beste Oldtimer, klassische Autos sowie historische Rennwagen auf einen zugefrorenen See bringt. 

Am 2. März, 2019 wird der zugefrorene See von St. Moritz zum Gastgeber eines nie dagewesenen Events: The I.C.E. – The International Concours of Elegance, die erste Zusammenkunft der besten Oldtimer, klassischen Autos sowie historischen Rennwagen, die auf Schnee stattfindet.

The I.C.E. ist ein Event, der sich von allen anderen unterscheidet und ein neues Szenario für die beteiligten Sammler sowie für die Öffentlichkeit bringt. Diese erhält die einzigartige Gelegenheit, wunderschöne Oldtimer auf Schnee zu fotografieren. Und zwar in einer eleganten Atmosphäre des “guten Lebens” wie sie nur ein Concours d`’Elégance herbeizaubern kann.

Ab Samstag, 2. März 2019, findet der Launch-Event zu diesem neuen Anlass statt, der ab 2020 jedes Jahr im Februar auf dem St. Moritzersee stattfinden soll. Um ca. 10 Uhr erhalten einige der rund 30 anwesenden Fahrzeuge die Gelegenheit, ein kurzes Schaulaufen auf der Rennbahn zu veranstalten auf der sonst nur Pferde galoppieren. Danach werden alle Oldtimer auf dem See in einem Paddock geparkt wo sie bis am Nachmittag von der Öffentlichkeit bestaunt werden können. Der Eintritt dazu ist frei und die Automobile sind ungefähr bis 16 Uhr zu sehen.

The Ice, Bugatti 35 auf dem gefrorenen See

The Ice St. Moritz 2019. Ein Bugatti Typ 35 auf dem gefrorenen See in St. Moritz.

Da wir im Winter häufig im Engadin und St. Moritz sind, fand der Event also fast vor unserer Haustüre statt. Der gefrorene See bietet ideale Bedingungen für so einen Event und dank den Pferdesportveranstaltungen Snow Polo und White Turf ist die benötigte Infrastruktur vollumfänglich vorhanden und kann genutzt werden. Wir hatten schon im letzten Herbst die Idee zu so einer Veranstaltung und es ist schön, dass schon 2019 eine erste Durchführung in noch kleinem Rahmen stattfinden konnte. Speziell ist auch der Name ‘The Ice’ also Eis. Das hat es im Überfluss, obschon die Eisfläche des Sees mit Schnee bedeckt ist. Ice steht aber für International Concours of Elegance. Es hatte in der Tat elegante Autos, aber noch viel mehr elegante Menschen, die natürlich zu St. Moritz gehören. Die rund 50 sehr hochkarätigen Fahrzeuge waren eher sportlicher Natur, aber auch ein Sportwagen kann durchaus elegant sein.

Der Event begann vormittags um 10.00 Uhr mit der Präsentation vor den Zelten. Man hatte ausgiebig Zeit, sich die Preziosen aus allernächster Nähe anzuschauen, nichts war abgesperrt oder nur auf Distanz zu bewundern. Zudem war der Eintritt frei, was natürlich viele Besucher veranlasste, den Event hautnah mitzuerleben. Und zu bestaunen gab es Fahrzeuge, die man sonst eher in Museen oder auf Rennstrecken antrifft. Unter den Fahrzeugen war ein gelber Ferrari 750 Monza aus den Fünfzigerjahren, gleich zwei Ferrari Daytona, ein F40, F50, ein Mercedes 300 SL, einige Lancia Rallyefahrzeuge, Porsche 911, ein Blower-Bentley sowie ein Bugatti 35. Der 300 SL wurde von Simon Kidston präsentiert. Der Wagen hatte sein Vater damals neu gekauft. Simon Kidston ist der Neffe von Glen Kidston, einem der “Bentley Boys”, und der Sohn von Commander Home Kidston, einem Marineoffizier. Interessant aus automobilistischer Sicht waren auch der Lamborghini Miura und ein Countach mit Schlitten auf dem Dach. Viele Fahrzeuge waren mit Spikesreifen ausgerüstet, hatten aber dennoch Mühe auf dem weichen Schnee.

The Ice, Lamborghini Miura mit Spikesreifen

The Ice St. Moritz 2019. Das sieht man selten, einen Lamborghini Miura mit Spikesreifen auf Schnee

Schnell realisierte man, dass die Autos nicht einfach da standen, sondern auf dem eher unüblichen Terrain auch bewegt würden und so war es denn auch. Ab 10.30h konnten die Teilnehmer auf dem rund 2,7km langen Oval eine Runde fahren, was natürlich für besonders viel Spektakel sorgte. Danach wurden die Autos wieder auf dem Areal vor den Zelten geparkt für die bevorstehende Präsentation, wo alle Fahrzeuge auf einer Rampe präsentiert und vorgestellt wurden. Am Nachmittag gab es dann nochmals die Gelegenheit, die Fahrzeuge auf der Strecke zu bewundern. Einige liessen ihre Fahrzeuge förmlich fliegen, was doch da und dort etwas grössere Kurvenradien zur Folge hatte. Aber alles war unter Kontrolle und dank den grosszügigen Platzverhältnissen konnte die Ideallinie durchaus etwas freier gewählt werden. Vor drei Wochen hetzten noch Pferde über die Bahn, am ‘The Ice’ hatten die Pferde aus Maranello 4 Räder, die Ferrari fühlten sich also besonders wohl. Viele Fahrzeuge brachte KESSEL AUTO SA aus dem Tessin ins Engadin. Selbst ein Ferrari 488 Challenge konnte man auf Schnee fahren sehen. Ronnie Kessel war auch eine treibende Kraft für diesen Anlass und es ist wirklich bewundernswert, dass diese absoluten Top-Klassiker zum Einsatz kamen. Eine Besonderheit war auch der Elektro-Hyper SUV namens GFG Style Kangaroo von Giugiaro. Das Auto soll am Genfer Salon präsentiert werden, in St. Moritz konnte man das skurrile Gefährt schon in Fahrt bewundern.

Lamborghini Countach mit Schlitten am The Ice in St. Moritz

The Ice St. Moritz 2019. Trotz Schlitten auf dem Dach ist ein Lamborghini Countach nicht wirklich ein ideales Auto für die Skiferien

Ein toller Event, der innert weniger Wochen auf die Beine – oder passender – die Räder gestellt wurde. Die erste Ausgabe von ‘The Ice’ war als kleiner Event ‘unter Freunden’ geplant, geriet dann aber doch etwas grösser. Dennoch sehr gut gemacht, unkompliziert und trotz der Location familiär und absolut nicht abgehoben. So wünscht man sich das und wir sind gespannt auf nächstes Jahr. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Veranstalters www.theicestmoritz.ch. Es ist schön, dass der neue Gemeindepräsident Christian Jott Jenny und der Tourismus Direktor Adrian Ehrbar sowie Fabrizio d’Aloisio (links, rechts Ronnie Kessel) mit ihrem Team diesen Event durchführen konnten und St. Moritz um eine winterliche Attraktion reicher machten.

St. Moritz Tourismus

The Ice St. Moritz 2019. Ganz links Adrian Ehrbar, daneben Christian Jott Jenny, Ela Lehmann und die Begleiterin von Christian Jenny

Hier unsere Bildergalerie

5 Gedanken zu „The Ice, St. Moritz, 2. März 2019 (CH)

  1. Hallo Fredy und Ela,
    wirklich aussergewöhnliche Bilder dieser tollen Autos auf blütenweissem Terrain. Es lässt die Farben der Boliden noch mehr leuchten als sonst. Super Bericht.
    SQUADRA BIANCO AZZURRO, Roland Hufschmid, 6024 Hildisrieden

    • Hallo Roland

      Danke für das Kompliment und wie Du auf den Bildern sehen kannst, kam man als Ferrari-Fan- und Besitzer voll auf seine Kosten. Da war der Puls den ganzen Tag erhöht. In diesem Sinn einen schönen Sonntagabend und einen guten Wochenstart.

      Herzliche Grüsse
      Fredi, Ela und das Team von DREAM-CARS.CH

    • Sali Ruedi

      Danke für Deine Nachricht. Das war wirklich ein Spitzenevent, sowas hat man in der Schweiz bisher noch nicht gesehen. Du kennst ja die Gegend, schöner kann ein Event nicht sein. Wriklich top und wir freuen uns schon auf 2020. Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

      Herzliche Grüsse
      Fredi + Team DREAM-CARS.CH

  2. Pingback: The Ice, St. Moritz, 2. März 2019 (CH) | DREAM-CARS.CH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.