Ennstal Classic 2019

Text und Bilder von Daniel Mauerhofer

Pures Autofahren auf den schönsten Alpenstraßen Österreichs

Schinznach, 30. Juli 2019. Das Team „Automobile Flückiger Classic“ / „Emil Frey Classics AG“ war mit drei Fahrzeugen bei der bekanntesten Oldtimer Veranstaltung Ennstal Classic in Oesterreich!

Nach der erfolgreichen letztjährigen Ennstal Classic ging das Team „Automobile Flückiger Classic“ dieses Jahr mit grossen Ambitionen an den Start. Die Besetzungen Jo Vonlanthen / Daniel Mauerhofer (Jaguar E von der Emil Frey Classics AG, Safenwil), Jochen Mass / Martin Utberg (Chrysler 300) und dem Teamchef Bruno Flückiger / Caroline Hoy (Auto Union 1000S Coupé)!

Ennstal Classic 2019. Daniel Mauerhofer (links) und Jo Vonlanthen mit dem Jaguar E
Ennstal Classic 2019. Daniel Mauerhofer (links) und Jo Vonlanthen mit dem Jaguar E

Auf der Strecke kämpften sie gegen Fahrer wie Strietzel Stuck oder Mark Webber, Dr. Wolfgang Porsche oder Peter Kraus und viele weitere Stars aus Sport, Wirtschaft und Politik!

Die grosse Hitze kannte auch beim Schweizer Team keine Gnade und verhinderte Top Platzierungen mit dem Jaguar und dem Auto Union, da beide Fahrzeuge wegen der Hitze nicht immer die volle Leistung zur Verfügung hatten. Robert Huber vom Pannen Dienst der Ennstal Classic hatte erstmals bei allen 3 Service Fahrzeugen am Ende der Classic keine Ersatzteile mehr am Lager und durfte für seine tollen Service Leistungen den Pokal Best of Show entgegen nehmen , welcher letztes Jahr dem Team „Automobile Flückiger Classic“ / „ Emil Frey Classics AG“ vergeben wurde!

Von links: Jo Vonlanthen, Jochen Mass, Bruno Flückiger und Daniel Mauerhofer
Ennstal Classic 2019. Von links: Jo Vonlanthen, Jochen Mass, Bruno Flückiger und Daniel Mauerhofer

Ruhig und stets gut aufgelegt nahm Jochen Mass (ex Formel 1-Fahrer und Le Mans-Sieger) und Martin Utberg diese Ennstal Classic in Angriff. Dank ihrer Lockerheit sowie mit dem gut vorbereiteten Chrysler  300) erreichten sie ohne grössere Probleme das Ziel. Jochen Mass hatte das  280 PS starke, für manche Strassenpassagen nicht gerade geeignete, sehr breiten Fahrzeug, stets im Griff und hatte viel Spass. Ihr Auftritt diente auch einem Film Team von Top Speed TV für einen Beitrag über die Ennstal Classic. Der Chrysler erinnerte mit einem Schriftzug am Fahrzeug auch auf den Le Mans Sieg und Weltmeister Titel von Sauber Mercedes 1989, wo Bruno Flückiger am Sauber Mercedes C9 von Jochen Mass Verantwortlicher Fahrzeug-Ingenieur war.

Jo Vonlanthen fuhr dann beim Porsche Design GP von Gröbming den GRD F2, mit welchem er zu seiner aktiven Rennfahrer Zeit tolle Erfolge feierte. Schnell war er sowohl im Motor Park als auch auf der Strecke einer der Publikumslieblinge und hatte mit seinem Charme schnell mal alle auf seiner Seite!

Als bestes Schweizerteam erreichte Claude und Andrea Schwegler mit Ihrem Triumph TR 6 den 82. Platz (von 220 Fahrzeuge) im Gesamtklassement) das Ziel. Zu erwähnen ist dabei, dass dieses Team das erste Mal an der Ennstal Classic – und dies noch ohne Tripmaster – teilnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.