2020: Vorkriegs-Ausfahrt des FAM Aargau

Über einen Post in den Sozialen Medien haben wir von diesem interessanten Anlass erfahren. Der Stamm Aargau der Freunde alter Motorräder, kurz FAM, veranstaltete am Sonntag, 28. Juni 2020 eine Ausfahrt für Vorkriegs-Motorräder.

Die Ausfahrt für wurde vom Aargauer Stammvater Markus Fusco organisiert. Treffpunkt war der Flugplatz Birrfeld. Da wir die Route nicht kannten, haben wir uns entschlossen, am Ziel auf die Teilnehmer der Ausfahrt zu warten. Dieses war im Restaurant Niesenberg in Kallern.

Kurz vor Mittag hörte man das Knattern der ersten Maschinen und bald darauf erschienen gut drei Dutzend  Motorräder und Gespanne auf dem Niesenberg. Nach einer kurzen Begrüssung wurden wir spontan zum Mittagessen eingeladen und lernten einige Leute dieser tollen Clique persönlich kennen – herzlichen Dank dafür!

Zu bestaunen waren Oldtimer-Motorräder aus USA, England, Frankreich, Italien,  Deutschland (BRD/DDR), Japan  und mit Condor, Motosacoche und Moser auch einige Schweizer Fabrikate.

Unser persönliches „Highlight“ war die wunderschöne und seltene 500er Moser von 1933, von denen nur noch eine Handvoll „artgerecht“ auf den Strassen bewegt wird. Fritz Moser war früher bei Zedel (ZL) beschäftigt, bevor er 1902 in Saint-Aubin die Moteurs Moser gründete. In den Jahren vor dem  ersten Weltkrieg entstanden in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Autobauer Egg & Egli auch einige Automobile, wovon eines noch im Oldtimermuseum in Schloss Grandson steht.

Die FAM wurde im Jahr 1974 ins Leben gerufen. Heute sind die Motorrad-Enthusiasten schweizweit in 12 Stämme und 3 Fachgruppen eingeteilt und zählen über 3000 Mitglieder. Weitere Infos unter:  https://www.fam-amv.ch/index.php

Hier unsere Bilder vom Event:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.