Race Talk in der MOTORWORLD Zürich

Bereits am 4. November des vergangenen Jahres fand in der MOTORWORLD Zürich in Kemptthal ein Race Talk statt, wir haben darüber berichtet. Ein weiterer Talk fand am Donnerstagabend, 3. März 2022, statt, mit deutlich mehr Publikum, sicher auch dank der Aufhebung der Corona-Massnahmen. Den Anwesenden wurden von Detlef W. Schmidt und dem jungen Nachwuchsrennfahrer Julien Apotheloz interessante Aspekte des modernen Rennsports aufgezeigt. Schon beim ersten Talk erfuhr man viele Details, die einem vorher nicht bewusst waren. Das Ziel eines jeden Sportlers ist es, erfolgreich und gut zu sein, denn nur so winkt ein möglicher Sieg. Den bekommt man natürlich nicht geschenkt, im Gegenteil, das ist mit viel harter Arbeit, Disziplin und auch Entbehrungen verbunden. Zur Ausübung eines Sportes braucht es in der Regel Equipment, auch wenn es ‘nur’ Laufschuhe sind. Ein Radrennfahrer braucht schon deutlich mehr, was sich auch finanziell auswirkt. Im Rennsport braucht es einen Rennwagen, einen möglichst guten, sonst ist man auch bei bester körperlicher Fitness nicht vorne mit dabei. Um also an der Spitze einer Rennserie mitfahren zu können, braucht es einfach gesagt, viel Geld. Es gibt Fahrer, die sich Motorsport leisten können, da der finanzielle Background in der Familie das ermöglicht. Aber nur Geld ist auch erst die halbe Miete, denn Talent muss der Fahrer neben der Freude am Sport auch haben.

Julien, Apotheloz

Race Talk, Motorworld Zürich, 03.03.2022. Der junge Nachwuchsrennfahrer Julien Apotheloz gibt interessante Einblicke in den Motorsport

Besser erklären als ein noch junger Rennfahrer, kann das wohl niemand. Das rennmässige Fahren an einem Wettbewerb ist bezüglich Zeitaufwand der eher kleinere Teil. Die Rennen finden in der Regel an einem Wochenende statt, was aber nicht heisst, dass es ein Fahrer während der Woche locker nehmen kann. Im Gegenteil, da heisst es, die Fahrt und die Trainings zu analysieren, Mitbewerber zu beobachten und sich mit dem Team auszutauschen. Damit der ganze Aufwand auch bezahlt werden kann, braucht es Sponsoren. Die gilt es zu finden und geschickt zu verhandeln. Ist man erfolgreich, steht einem sicher die eine oder andere Tür etwas weiter offen. Gegenüber den Sponsoren hat ein Fahrer und das Team Verpflichtungen, die eingehalten werden müssen. Es braucht also eine Menge Engagement eines Fahrers, die als Basis für den Erfolg unabdingbar sind. Der Vortrag wurde ergänzt mit Bildern, die verdeutlichen, was es braucht.

Race, Talk. Motorworld, Zürich, Kemptthal

Race Talk, Motorworld Zürich, 03.03.2022. Bilder machten den Aufwand deutlich

Selbst ein Fan-Club darf nicht unterschätzt werden und braucht Pflege. Das gesamte Netzwerk ist heute ein wichtiger Bestandteil, nicht nur eines Rennfahrers, sondern in vielen Bereichen. Es war wieder ein sehr spannender Abend, den man bei einem anschliessenden Apéro und angeregten Gesprächen in guter Erinnerung behalten wird. Weitere Talks mit unterschiedlichen Themen folgen in nächster Zeit. Alle Infos dazu findet man auf der Website der MOTORWORLD Zürich. Als nächstes findet am 7. April 2022 ein Classic Talk statt, zu dem man sich hier anmelden kann.

Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022


Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022


Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022


Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022


Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022


Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022


Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022


Race, Talk, Motorworld, Zürich, 03.03.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.