Ferrari Challenge – Finali Mondiali, Mugello

Der diesjährige Schlussevent der Ferrari Challenge, das Finali Mondiali, fand vom 24. bis 30. Oktober 2023 in Mugello statt. Das Autodromo Internazionale del Mugello, auch Mugello Circuit genannt, ist eine Motorsport-Rennstrecke in der italienischen Gemeinde Scarperia e San Piero in der Region Mugello nördlich von Florenz. Die Strecke hat eine Länge von 5,245 km, Eigentümer ist Ferrari. Zurzeit findet jährlich der Große Preis von Italien zur Motorrad-Weltmeisterschaft sowie  Läufe der DTM statt. Außerdem wird die Strecke oft für Formel-1-Testfahrten, vor allem von Ferrari, genutzt. Die Ferrari Challenge setzt sich zusammen aus den Serien Europa, Pazifik und USA/Kanada. Jeweils das letzte Rennen des Jahres nennt man Finali Mondiali, an dem alle 3 Serien während knapp einer Woche Läufe bestreiten. Eine weitere Komponente dieses Events heisst Corse Clienti. Hier können Besitzer von Ferrari-Rennwagen ihre Schätze auf der Strecke bewegen. In dieser Serie gibt es das XX-Programm, mit den Typen FXX, FXX K und FXX evo. Von diesen Fahrzeugen wurden nur einige Dutzend hergestellt, ausschliesslich für den Rennsport. Eine Strassenzulassung haben diese Fahrzeuge, wie auch die 488 Challenge, nicht. Der Enzo und der La Ferrari sind in einem gewissen Sinn die Strassenversionen und auch vom 488 gibt es verschiedene Modelle für die Strasse.

Ferrari Challenge 2023, Finali Mondiali in Mugello, 24. bis 30. Oktober 2023. Ein 488 GT3 am Sonntagabend kurz vor ‚Feierabend‘. In der Dämmerung kommen die glühenden Bremsscheiben besonders gut zur Geltung.

Natürlich spielt auf der Rennstrecke die Musik, deswegen kommen auch die vielen Zuschauer und Fanclubs. Im grossen Zelt im Infield, wo auch die Fahrerlager sind, gab es eine wirklich tolle Ausstellung von Ferraris der letzten 75 Jahre. Da kann man sich fast nicht sattsehen. Schade, dass man keines dieser Fahrzeuge auch auf der Strecke zeigte. Aber die Ferrari Challenge dreht sich um den aktuellen Rennsport. In der Formel 1 läuft es nicht so, wie das Ferrari gerne hätte, dafür konnten sie die 24 Stunden von Le Mans gewinnen – und das in dem Jahr, wo die Rennstrecke in Le Mans den 100. Geburtstag feierte. Das Siegerfahrzeug konnte man in Mugello ebenfalls bestaunen. Einer der drei Fahrer, Antonio Giovinazzi, war am Finali Mondiali ebenfalls anwesend, auf dem Bild links, in der Mitte Giancarlo Fisichella, rechts Antonio Fuoco. Wer auch einmal die Faszination Ferrari und Rennsport erleben möchte, das nächste Finali Mondiali findet vom 16. bis 20. Oktober 2024 in Imola statt. Alle weiteren Infos zu den Fahrern, den Serien und einzelnen Fahrzeugen findet man auf der Webseite von Ferrari.

Ela Lehmann, Fredi Vollenweider, 31.10.2023

Ferrari Challenge 2023, Finali Mondiali in Mugello, 24. bis 30. Oktober 2023. Das diesjährige Siegerfahrzeug des 24 Stunden-Rennens von Le Mans, der Ferrari 499 P Hypercar. Das siegreiche Fahrzeug wurde von Alessandro Pier Guidi, James Calado und Antonio Giovinazzi pilotiert. Antonio Giovinazzi war am Finali Mondiale ebenfalls anwesend.

 

Ein Gedanke zu „Ferrari Challenge – Finali Mondiali, Mugello

  1. Pingback: Ferrari Challenge – Finali Mondiali, Mugello | DREAM-CARS.CH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.