2001: GP Bern Revival (CH)

Am 23/24. Juni fand das zweite Grand Prix Bern Revival statt.

Das Revival dieses traditionsreichen „Grand Prix Suisse“ wird heute nicht mehr als Rennen ausgetragen. Vielmehr werden in Demonstrationsläufen historische Fahrzeuge hinter einem Pacecar bei rund 80 Km/h über die Rundstrecke geführt.

Rund 130 Fahrzeuge und 80 Motorräder nahmen bei allerschönstem Sommerwetter an diesem Top-Event teil. Zugelassen waren Fahrzeuge bis Baujahr 1954, dies war das Jahr, in welchem der letzte richtige Grand Prix auf dem ‚Bremer’ – so wird die Rennstrecke in Bern Bremgarten genannt – ausgetragen wurde.

Zum hochkarätigen Starterfeld fand sich auch zahlreiche Prominenz ein, wobei der Star natürlich der 73-jährige Hans Herrmann war. Hans Herrmann fuhr den Mercedes Silberpfeil W 196 R. Das Fahrzeug wurde vom Mercedes-Benz Museum nach Bern gebracht. Es handelt sich allerdings bereits um das Modell von 1955 mit Benzineinspritzung. Schlagerstar Peter Kraus nahm am Steuer seines Jaguar SS 100 teil und im ERA Typ A von 1935 war der bekannte Fotograf Jost Wildbolz, dem Zwillingsbruder des Schauspielers Klaus Wildbolz zu erkennen.

Auch die Zuschauer strömten in grosser Zahl nach Bern, über 30’000 Tickets wurden verkauft. Unter den zahlreichen Besuchern haben wir auch den in Motorsport-Kreisen bestens bekannten 87-jährigen „Baron“ Emanuel (Toulo) de Graffenried entdeckt. Bereits mit gut 20 Jahren bestritt er das erste Rennen auf dem Bremgarten-Rundkurs in Bern.

Dank der perfekten Organisation und den rund 450 Helfern verlief die Veranstaltung reibungslos und ohne Zwischenfälle. Ein gutes Omen für die dritte Durchführung am 26./27. Juni 2004.

Veranstalter: GP Bern Revival

Nachfolgend unsere Bildimpressionen von diesem Anlass:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.