RuederClassic, 17. September 2022

Keine Sorge, wir berichten nicht über einen Event mit Booten, auch wenn der Name das suggerieren könnte. Nein, die RuederClassic ist ein Event für Geniesser mit klassischen Fahrzeugen. Woher stammt der Name Schlossrued: Das stattliche Schloss Rued gab dem Dorf seinen Namen. Beim Schlossgebäude handelt es sich mehr um ein währschaftes Berner Patrizierhaus, als um eine eigentliche Wehr- und Schlossanlage. Der zweite Wortteil des Dorfnamens kann nicht in Verbindung mit der Ruederchen gebracht werden, dem Flüsschen, das vom Schiltwald bis zur Einmündung in die Suhre in Schöftland fliesst. Es waren die Herren von Ruoda im 11. Jahrhundert, die den Dorfnamen vervollständigten. Die Herren von Rued waren ein Ministerialengeschlecht der Grafen von Kyburg, ab 1273 der Habsburger. Ihr Stammsitz. Und was man als Biertrinker ebenfalls schätzt, ist die Brauerei unterhalb des Schlosses. Der Gerstensaft schmeckt vorzüglich. Diese Gegend ist also seit über 10 Jahren  Austragungsort der RuederClassic. Der Veranstalter definiert den Event so:

Vor 10 Jahren “und 2 Corona Jahr” fuhren wir mit 10 Oldtimern los. Heute gibt es Wartelisten, denn wir wollen mit rund 30 Fahrzeugen fahren um damit die Exklusivität zu erhalten, klein aber fein zu bleiben. Die RuederClassic erfreut sich einer immer grösser werdenden Beliebtheit. Seit zwei Jahren dürfen wir uns über grosszügige Gönner freuen. Aus diesem Grund machen wir ein grosses Jubiläumsfest.
Am Samstag, 17. September 2022 sollen alle dabei sein können. Deshalb sind an unserem Jubiläumstag drei Events geplant. Unsere Leidenschaft – die Oldies – stehen im Mittelpunkt. Ein Event davon ist das Oldtimertreffen. Jeder der kommen und seinen Oldtimer präsentieren möchte, ist herzlich eingeladen ab 10:00 Uhr auf den Turnhallenplatz Schlossrued zu fahren. Nicht nur das Auge wird geniessen. Auch kulinarisch darf gegen einen kleinen Unkostenbeitrag geschlemmt werden. Leckere Bratwurst vom Grill, Getränke und feines Schlossrueder Hofglace erwarten Dich. Die Teilnahme ist kostenlos. Auch Zuschauer ohne Fahrzeug sind herzlich willkommen!

Auch wenn an diesem Wochenende zahlreiche andere Events stattfanden, u.a. das Goodwood Revival, wollten wir die RuederClassic selber erleben. Wir machten uns also am Samstag früh auf den Weg in die Region des Hallwilersees an dessen nördlichem Ende das bekannte Wasserschloss Hallwyl steht, welches wir auch als einen Fotostandort wählten. Das passte auch ganz gut zu Schlossrued, auch wenn das dortige Schloss einen ganz anderen Charakter hat. 

RuederClassic, Plymouth, Coupé, Barbara

RuederClassic, 17. September 2022, Region Hallwilersee. Barbara Neuweiler mit ihrem Plymouth Coupé von 1938 beim Wasserschloss Hallwyl

Die RuederClassic ist keine Grossveranstaltung, das soll sie auch nie werden. Im Vordergrund steht die Leidenschaft für historische Fahrzeuge und das Fahren damit. Die Teilnehmerzahl ist auf rund 40 Fahrzeuge beschränkt, denn es geht nicht um Masse, sondern Qualität. Die Fahrzeuge zeigen einen bunten Querschnitt, vom kleinen Fiat Topolino bis zum Ferrari 330 GTC. Auch Klassiker, die nicht im Originalzustand sind konnte man beobachten, wie den mit einem Turbolader bestückten VW Käfer. Da gab es kurz vor der Abfahrt eine Schrecksekunde für den Besitzer und die Besucher. Der neue Motor befindet sich noch immer in der Testphase und wegen eines Defektes an einer Benzinleitung fing der Motor Feuer. Da die Feuerwehr aber auf Platz war, die feierten ebenfalls ein Fest, konnte der Brand innert kürzester Zeit gelöscht werden und es entstand nur ein minimaler Schaden. Die bevorstehende Testphase dürfte aber dennoch etwas länger dauern als geplant.

Treffpunkt und Ausgangsort der Rundfahrt war wie erwähnt Schlossrued. Vom Parkplatz neben dem Feuerwehrgebäude ging die Fahrt ab 14.00 Uhr über Beromünster, Hitzkirch, Seengen und Unterkulm zurück nach Schlossrued. Die insgesamt knapp 70 Kilometer führten grosszügig um den schönen Hallwilersee. Zurück in Schlossrued wurde ein Teil der Fahrzeuge vor dem Schloss geparkt. Ab 17.00 Uhr gab es einen Apéro mit Livemusik und anschliessend im grossen Saal in der zweiten Etage das Gala Dinner. Das war wirklich spitzenmässig. Man wäre schon nach dem mehr als reichhaltigen Buffet nach der Vorspeise satt gewesen, aber das zarte Rinderfilet wollte man sich dennoch nicht entgehen lassen. Zwischen den Mahlzeiten unterhielten Röbi und Jürg die Teilnehmer mit lockeren Sprüchen und spassigen Liedern. Ihr Spruch war stets ‘bisch parat?’ oder wie die Aargauer sagen ‘besch parat?’ Man konnte so richtig herzhaft lachen.

Röbi, Jörg, besch, parat

Röbi und Jörg sorgten dafür, dass auch die Lachmuskeln etwas zu tun hatten.

Ein wirklich toller Event, klein, sympathisch, familiär und perfekt organisiert und eine wirklich gute Alternative zum Goodwood Revival ;-). Und wer nach dem feinen Dinner nicht mehr nach Hause fahren wollte, konnte auf dem Areal des Schlosses ein Zimmer buchen. Unser Dank gilt dem gesamten OK-Team und ihren Helfern. So herzlich wird man selten an einem Event begrüsst. Es war ein super Tag und wir werden die RuederClassic garantiert wieder besuchen. Weitere Infos zum Event gibt es auf der Webseite des Veranstalters

Fredi Vollenweider, Hans-Peter Stindt, 18.09.2022

Bildershop von DREAM-CARS.CHGalerie 1


Galerie 2

3 Gedanken zu „RuederClassic, 17. September 2022

  1. …. wow der send de burner hey !!!! soooo schön … meeega cool !!!!

    Danke Euch vell mol !!!!

    Liebe Gruess, Ronald ( MB 280 SL Pagode Flaschengrün )

  2. Pingback: RuederClassic, 17. September 2022 | DREAM-CARS.CH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.