NASCAR Rennen im Autodromo di Franciacorta (IT) 16./17. September 2017

Nascar Whelen Euro Series Autodromo di Franciacorta

Mille grazie a Ermanno Cuoghi e Carlos Mollá Bataller per l’invito alla Nascar Whelen Euro Series nella Autodromo di Franciacorta. Un giorno emozionante e impressionante per me. È stato un piacere incontrare personalmente Alex Caffi, Carmen Boix Gil, Nicola Larini, Denny Zardo e Carlos Mollá Bataller.

Congratulazioni per il team Alex Caffi Motorsports per i grandi risultati e Denny Zardo per la prima vittoria nella gara NASCAR.

Anche Carmen Gil Boix (Alex Caffi Motorsports) ha assicurato il suo migliore risultato NASCAR nella sua giovane carriera da corsa, congratulazioni Carmen!

Es wahr mir eine grosse Ehre und Freude der Einladung von Ermanno Cuoghi und seiner Freunde zum NASCAR Rennen im Autodromo di Franciacorta in Italien zu folgen. Alles geschah spontan, denn ich war eigentlich zum Gleitschirmfliegen in Italien unterwegs in der Nähe von Brescia. Somit  hatte ich auch keinen eigenen Fotoapparat dabei, aber dank Facebook und den tollen Freundschaften wurde es mir ermöglicht, doch noch ein paar Eindrücke mit Ermannos Kamera festzuhalten.

Es war beeindruckend und erlebnisreich. Durfte persönlich Alex Caffi und sein Team kennenlernen. Auch Carmen Gil Boix (Alex Caffi Motorsports) Denny Zardo (Alex Caffi Motorsports), Nicola Larini und Carlos Mollá Bataller (BestLap F1 events)

Das 2. Rennen am Sonntag, gewann Lokalmatador Denny Zardo (Alex Caffi Motorsports). Er hielt Ferrando hinter sich und sicherte sich bei seinem NASCAR-Debüt seinen 1. Sieg.  Im 2. Lauf am Sonntag musste sich Ferrando jedoch gegen Denny Zardo geschlagen geben. Der Italiener nahm zum 1. Mal in seiner Rennsportkarriere an einem NASCAR-Rennen teil und war sofort siegreich. Ferrando landete schlussendlich auf Platz 2, baute aber so seine Tabellenführung weiter aus. Den 3. Platz sicherte sich Delsaux, der rechnerisch noch Chancen auf den Titel hat.

„Ich habe das Auto am Freitag zum 1. Mal gesehen“, erklärte NASCAR-Debütant Zardo. „Mit Hilfe von Alex Caffi Motorsports habe ich schnell ein Gefühl für das Fahrzeug bekommen. Ferrando gehört zu den Routiniers in der Serie und daher war es eine Ehre, mit ihm um den 1. Platz zu kämpfen.“

Auf Platz 4 landete Marconi Abreu (RDV Competition) direkt vor Schultis (Mishumotors). Carmen Gil Boix (Alex Caffi Motorsports) sicherte sich mit Platz 6 ihr bestes NASCAR-Resultat in ihrer noch jungen Rennsportkarriere. Das Finale der NASCAR-Euroserie findet am 14. und 15. Oktober am Circuit Zolder statt. In Belgien wird dann traditionell der neue NASCAR-Champion der Elite 2 gekrönt.

Eine kleine Episode aus dem Leben von Ermanno Cuoghi und Denny Zarado. Schon mit 2 Jahren wollte Denny in einem richtigen Rennwagen sitzen. Nach der Siegerehrung kam ein Herr (Vater von Denny Zardo) auf unsere Gruppe zu und fragte Ermanno, ob er der Herr Cuoghi sei und ob er sich erinnern kann, dass er seinen Sohn mit 2 Jahren auf seine Bitte in den Rennwagen setzen durfte. Dennys Wunsch würde prompt erfüllt. Ermanno hat ihn in den Ferrari reingesetzt.

Ein Gedanke zu „NASCAR Rennen im Autodromo di Franciacorta (IT) 16./17. September 2017

  1. Pingback: NASCAR Franciacorta 2017 | http://www.dreamcar.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.