WinterRAID 2019, St. Moritz (CH)

 

 

Der 16. WinterRAID startete 2019 am 17. Januar wieder in St. Moritz. Für Teilnehmer, die schon früher anreisten, fand am Mittwoch ein Prolog statt. Für diesen Prolog gab es eine eigene Wertung ausserhalb des Gesamtklassements des WinterRAID. Gefahren wurde nach Roadbook und es wurde angekündigt, dass bei jeder Witterung gestartet wird und Prüfungen absolviert werden mussten, wie sie auch für den WinterRAID vorgesehen sind. Wem die Fahrt nach Trento zu lang war, konnte auch nur am Prolog teilnehmen. Gestartet wurde der WinterRAID in der Fussgängerzone von St. Moritz um 12.30h, mit dem ersten und zugleich ältesten Fahrzeug des Events, dem Lagonda M35 Le Mans von 1934 mit Louis Frey am grossen Lenkrad, Beifahrer war Patrick Dätwyler. Die Startnummer 2 war ebenfalls aus dem Jahr 1934 und offen, der Alvis Speed 20 Special mit dem Team Daniel Landolt und Michael Weber. Im Gegensatz zum Vorjahr war die Witterung doch wesentlich angenehmer, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Das Schneechaos blieb aus, wenigstens am Donnerstag.

WinterRAID 2019

WinterRAID 2019, St. Moritz, 17. Januar 2019. Louis Frey macht sich bereit für die Strecke nach Bassano

Die Strecke für den Donnerstag sah so aus: St. Moritz – Madonna di Campiglio – Trento – Monte Grappa – Dolomiten – Bozen – Val Martello und zurück nach St. Moritz. Wie schon letztes Jahr fotografierten wir die 50 Teilnehmer beim Start in St. Moritz und unterwegs zwischen Pontresina und dem Berninapass, beim Bahnübergang am Morteratschgletscher. Zur Überraschung schneite es dort, aber über dem Gletscher schien die Sonne, was für eine eigenartige Stimmung sorgte. 

Der WinterRAID ist eine Oldtimer-Rallye für winterharte Fahrer und hat viel zu bieten

  • Die einzige Rallye mit Start- und Zielort St. Moritz – “Top of the World“.
  • Spannende, sportliche Kriterien, Landschaften wie aus dem Bilderbuch.
  • Erstklassige Hotels und Restaurants.
  • Gemeinsames Erleben und die Kameradschaft unter Gleichgesinnten.

Der genaue Streckenverlauf wird vor dem Start am Briefing bekanntgegeben. Vor allem die Beifahrer sind dann gefragt und man konnte dann auch da und dort Diskussionen beobachten und der eine oder andere war sicher für einen Tipp dankbar.

St. Moritz

WinterRAID 2019, St. Moritz, 17. Januar 2019. Das Studium der Strecke und Austausch von Erfahrungen.

Der Freitag verspricht viel, auf wunderschönen Routen führt der WinterRAID durch das Trentino und Venetien und erstmals auf den Monte Grappa. Unterwegs gibt es das Mittagessen. Durch wunderbare Landschaften und über Dolomitenpässe fahren die Teilnehmer nach Roadbook, unterwegs gibt es natürlich wieder knifflige Prüfungen. Eintreffen (ca. 18 Uhr) in Bolzano, Hotel Four Points by Sheraton. Zeit für einen SPA-Besuch. Abendessen im Hotel. Wir wären gerne dabei gewesen, aber die ersten Terminkollisionen im noch jungen Jahr lassen das leider nicht zu. Am Samstag führt die Strecke zurück nach St. Moritz, wo der WinterRAID zu Ende geht mit dem traditionellen Käsefondue und Bündnerfleisch im Hotel Reine Victoria in St. Moritz-Bad, wo auch die Preisverleihung stattfindet. Wir wünschen gute Fahrt und hoffen, dass alle wieder heil und ganz in St. Moritz ankommen werden. Alle weitere Informationen gibt es auf der Website des Veranstalters www.raid.ch.

Bildershop DREAM-CARS.CH

Unsere Bildergalerie von St. Moritz und der Strecke am Bernina

5 Gedanken zu „WinterRAID 2019, St. Moritz (CH)

  1. Hallo Fredi und Ela,
    Eine Frage von mir, ist der beige VW Bus wirklich ein original Auto der Automobil Revue oder nur im alten Stil beschriftet. Dann aber richtig gut gemacht. Ein tolles Auto. Euer Bericht wie immer eine Augenweide.
    Lese ihn gerade bei 35 Grad auf einer Insel mit nur 6000 Leuten in Thailand. Ich bewundere die Piloten, die bei Schnee und Eis ihre Oldtimer noch ohne Dach so über die eisigen Strassen sliden. Auch euch Fotografen ein grosses Lob für die eisigen Bilder. Hoffe ihr habt am Abend einen wärmenden Drink genossen. Das Jahr 2019 hat wie ich sehe für euch bestens begonnen. Herzlichen Dank.
    SQUADRA BIANCO AZZURRO, Roland Hufschmid, 6024 Hildisrieden

    • Hallo Roland

      Sind gestern Abend aus Zell am See zurückgekehrt, da waren rund 50 Grad Temperaturunterschied von Dir zu uns, da wird man fast ein bisschen neidisch. Dafür konnten wir wieder Motorsport vom Feinsten erleben, auf einer Eisbahn. Der Bericht ist auch schon online https://www.dreamcar.ch/?page_id=378038. Ob der VW Bus ein originaler ‘AR-Bus’ ist, wissen wir leider nicht, ev. Kann da Martin Sigrist, der Fahrer, weiterhelfen. Er schreibt jedenfalls auf FB, dass der Bus und das Logo von 1965 sind. Dir noch einen schönen Urlaub, geniesse es. Bis bald.

      Herzliche Grüsse
      Fredi Vollenweider + Team DREAM-CARS.CH

  2. Pingback: 16. WinterRAID St. Moritz (CH/IT) | DREAM-CARS.CH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.